Vitalstoffe


Fit sein - fit bleiben

Unsere Leistungen für Sie

• Bereitstellung von Vitalstoffmischungen zur Basisversorgung oder für den
   besonderen Bedarf, z.B. bei Haarausfall, zur Stärkung des Immunsystems,
   bei Erschöpfung, Makuladegeneration, für Sportler, Diabetiker, Kinder mit
   Mangelernährung, Frauen in den Wechseljahren oder mit Hautproblemen.
• Individuelle Beratungsgespräche zur Ermittlung Ihres persönlichen Mikronär-
   stoffbedarfs, auch auf der Basis von Laborparametern und arzneimittelbe-
   zogen (kostenpflichtig).
• Vitalstoff-Check für Ihr Kind, auch nach ärztlicher Empfehlung.

Unser Fragebogen für die Mikronährstoffanalyse zum Download.

_________________________________________________________________

Wir ermitteln Ihren individuellen Mikronährstoffbedarf

•  im persönlichen Beratungsgespräch
•  unter Berücksichtigung Ihrer
        ...Medikation
        ...Blutwerte
        ...individuellen Lebenssituation       


Was ist Ihnen Ihre Gesundheit wert?
Als Honorar für eine individuelle
Beratung berechnen wie € 20,- für
ein ca. 20-minütiges Beratungsgespräch.

___________________________________________________________________

Wir bieten standardisierte Rezepturen

•  bei Haarausfall
•  zur Stärkung des Immunsystems         
•  bei Erschöpfung
•  für Sportler

• bei Diäten
•  für Diabetiker
•  bei Hautproblemen
•  für Frauen in den Wechseljahren

___________________________________________________________________

Geben Sie Ihrem Körper was er braucht

Gesunde Ernährung und körperliche Aktivität sind die Basis, um fit zu bleiben bis ins
hohe Alter. Unsere Nahrung besteht aus Kohlenhydraten, Fetten, Eiweißen, den sog.
(Makro-) Nährstoffen und weiteren lebenswichtigen sog. Wirk- oder Vitalstoffen (auch
als Mikronährstoffe bezeichnet), wie Vitaminen, Spurenelementen, Mineralien, sekundären
Pflanzenstoffen und ungesättigten Fettsäuren.

Es ist lange bekannt, dass die Vitalstoffe notwendig sind und deren Fehlen ernsthafte Erkrankungen hervorrufen können, z.B. Schilddrüsenerkrankungen bei Jodmangel, Blutbildungsstörungen bei Eisen- oder Vitamin B12-Mangel oder Rachitis bei einem
Defizit an Vitamin D.

Unsere heutige Ernährung ist kalorienreich, häufig aber vitalstoffarm. Ursache sind u.a. lange Lager- und Transportwege von Lebensmitteln, ausgelaugte Böden, unreife Ernte und vorgefertigte Nahrung. In Folge können sich komplexe Stoffwechselstörungen und Zivilisationskrankheiten - wie Diabetes, Osteoporose, Herzinfarkt oder Rheuma – entwickeln, aber auch Haarausfall, Abgeschlagenheit, häufige Infekte usw.
Vital- oder Mikronährstoffmangel geht auch mit vorzeitiger Zellalterung einher.
Mit steigendem Lebensalter kann es zur verminderten der Vitalstoffaufnahme kommen, z.B. durch Störungen der Resorption oder auch zu Wechselwirkungen mit Arzneimitteln. Damit erweisen sich manche Arzneimittel zu wahren Mikronährstoff-Räubern.

Es ist bis heute wenig bekannt, dass diese Nebenwirkungen von Arzneimitteln durch individuelle Gabe von Mikronährstoffen reduziert werden können und sogar die Möglichkeit besteht, durch gezielten Einsatz von Mikronährstoffen Arzneimittel in ihrer Wirksamkeit zu optimieren.
Besondere Lebenssituationen erfordern besondere Nahrungsergänzung, sei es im Sport, in der Schwangerschaft, bei Diäten, in den Wechseljahren, bei erhöhtem Stress,
als Diabetiker oder bei Krebserkrankungen, um nur einige Beispiele zu nennen.
Wer welche Vitalstoffe in welcher Dosierung zusätzlich braucht, ist individuell, wie
die Menschen selbst.
Häufig genügen wenige Tropfen Blut, um bestimmte Defizite nachzuweisen.

Für weitere Informationen und zur Terminabsprache sprechen Sie uns bitte jederzeit an.

Unsere Partnerapotheke

Wir sind zertifiziert


Zertifiziert nach DIN ISO 9001

Versand Apotheke

News

Impfen ohne Nadelstich
Impfen ohne Nadelstich

Forscher entwickeln Impfpflaster

Vielleicht ist die Zeit der Impfungen in den Oberarm bald vorbei: Amerikanische und australische Forscher arbeiten derzeit an einer schmerzfreien Impfung per Pflaster. In ersten Studien erwiesen sich die Pflaster als wirksam und sicher.   mehr

Tee trinken: wohltuend und gesund
Tee trinken: wohltuend und gesund

Kräutertees aus der Apotheke

Wenn draußen die Eiszapfen wachsen, ziehen wir uns gern mit einer Tasse dampfenden Tee ins Warme zurück. Kräutertee kann auch ein wirksames Heilmittel sein. Qualitativ hochwertige und schadstofffreie Produkte garantieren Arzneitees aus der Apotheke.   mehr

Schlafstörungen bei Alzheimer
Schlafstörungen bei Alzheimer

Einfacher Screeningtest in Erprobung

Wer schlecht schläft, leidet nicht unbedingt an Alzheimer. Dennoch können Schlafstörungen ein erstes Symptom für die Erkrankung sein – eine Erkenntnis, die sich Forscher nun zu Nutze gemacht haben, um einen einfachen Alzheimer-Screening-Test zu entwickeln.   mehr

Krämpfe: Hochspannung in den Muskeln
Krämpfe: Hochspannung in den Muskeln

Aktiv vorbeugen und selbst behandeln

Nach der Gymnastikstunde, während des Schwimmens oder nachts im Bett – fast jeder wurde schon von Muskel- oder Wadenkrämpfen überrascht. Sie treffen sportliche und unsportliche Menschen genauso wie Heranwachsende und Ältere. Was Sie tun können, damit es gar nicht erst zu Krämpfen kommt und welche Mittel Sie für die Selbstmedikation in Ihrer Apotheke erhalten.   mehr

Übergewicht lässt Gehirn schrumpfen
Übergewicht lässt Gehirn schrumpfen

Risikofaktor viszerale Adipositas

Übergewicht und Adipositas haben sich über die letzten Jahrzehnte zu einer Volkskrankheit entwickelt. In Deutschland leiden etwa die Hälfte der Frauen und zwei Drittel der Männer an Übergewicht. Die Auswirkungen auf Herz und Stoffwechsel sind bekannt, doch was macht Übergewicht mit unserem Gehirn?   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Ratgeber Thema im Januar

Krämpfe: Hochspannung in den Muskeln

Krämpfe: Hochspannung in den Muskeln

Aktiv vorbeugen und selbst behandeln

Nach der Gymnastikstunde, während des Schwimmens oder nachts im Bett – fast jeder wurde schon von Mu ... Zum Ratgeber
Burg-Apotheke
Inhaberin Ute Hecht-Neuhaus
Telefon 02853/34 69
Fax 02853/34 66
E-Mail info@burg-apotheke-schermbeck.de